top of page
auszubildende-einzelhandel-recruiting-header.jpg

Social Media Recruiting
Azubis im Einzelhandel

Wunschbewerber gezielt erreichen -
dort wo sie sich täglich online bewegen.


 #schnell      #erfolgreich      #preiswert 

Ihre Stellenanzeigen im Corporate Design

Job-Landingpage
Social media Recruiting
Social Recruiting Kampagne

Sie wollen Ihren Marketing-Mix erweitern und nicht nur auf Jobbörsen veröffentlichen?

Dann sind wir die richtige Personalmarketing & Employer Branding Agentur für Sie!

 

Sie suchen junge Auszubildende im Einzelhandel?

 

Schalten Sie jetzt Social Media Jobkampagnen und erreichen Sie neben aktiv Jobsuchenden auch die passiven Bewerber. Profitieren Sie von unseren zahlreichen Features.


Jede Jobkampagne beinhaltet unter anderem folgende Leistungen:

  • Full Service Kampagnenmanagement 

  • ​​Gestaltung individueller Job-Landingpages im Corporate Design Ihres Unternehmens

  • Erstellung der Display Ads im Corporate Design Ihres Unternehmens

  • ​60 TAGE Laufzeit - Social Media Advertising auf Facebook & Instagram  

  • Zielgenaue Ausspielungen (soziodemografisches Targeting) ​​

  • Corporate Express-Bewerbungsformular (optional)

  • ​Schneller und zuverlässiger Service aus einer Hand 

  • ​Performance-Tracking und Reporting

Mit Werbeanzeigen gezielt Azubis im Einzelhandel gewinnen

Social Media Recruiting für Auszubildende im Einzelhandel gewinnt immer mehr an Bedeutung. Wir unterstützen Sie auf verschiedenen Plattformen wie Facebook , Instagram oder auch LinkedIn, um auf ihre offenen Stellen aufmerksam zu machen und potenzielle Bewerber zu erreichen.

 

Reichweite:

  • Durch die Nutzung von Social Media Plattformen wie Facebook, Instagram, LinkedIn usw. können Einzelhandelsunternehmen eine breite Zielgruppe erreichen.

  • Die Reichweite ist nicht auf bestimmte geografische Gebiete beschränkt, was es Unternehmen ermöglicht, potenzielle Auszubildende überall dort zu erreichen, wo sie sich befinden.

  • Die Möglichkeit, Inhalte organisch zu teilen und viral zu verbreiten, erhöht die Reichweite zusätzlich, ohne dass hohe Kosten für Werbung anfallen.

Targeting:

  • Social Media Plattformen bieten fortschrittliche Targeting-Tools, mit denen wir ihre Zielgruppe genau definieren können.

  • Durch die Nutzung von Demografie-, Interessen- und Verhaltensdaten können wir Anzeigen gezielt an potenzielle Auszubildende ausrichten, die den gewünschten Kriterien entsprechen.

  • Das Targeting ermöglicht es, die Effizienz der Recruiting-Bemühungen zu steigern, indem Anzeigen nur an relevante Personen ausgespielt werden, was Kosten spart und die Konversionsrate erhöht.

Erreichen von passiven Bewerbern:

  • Social Media Recruiting mit jobtastic ermöglicht es Ihnen, nicht nur aktiv nach Bewerbern zu suchen, sondern auch passive Kandidaten anzusprechen, die möglicherweise nicht aktiv auf Jobsuche sind.

 

Junge Azubis im Einzelhandel für Ihr Unternehmen werden durch unsere Jobkampagnen schnell und einfach auf Ihre offenen Stellen aufmerksam. Mit unseren praktischen Express-Bewerbungen können potenzielle Bewerber in wenigen Minuten mit Ihnen in Kontakt treten.

Unterschiede, die man auf den ersten Blick vielleicht nicht erkennt

Warum unsere Kunden nie wieder woanders buchen wollen

jobtastic vorteile.png

Jetzt zum Erstgespräch anmelden.

hd8-min.jpeg

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!
Erol Orahovac

Gründer | Inhaber

Telefon: 02541 9099911

E-Mail: hello@jobtastic.io

  • Linkedin
  • Xing
  • Whatsapp

Azubis im Einzelhandel mit Social Media Recruiting effektiv erreichen!

Social Media Recruiting über Plattformen wie Facebook und Instagram spielt eine immer größere Rolle bei der Gewinnung von Auszubildenden im Einzelhandel. Wir von jobtastic sind Experten im Recruiting von Auszubildenden im Einzelhandel. Dabei legen wir z.B. auf folgende Recruiting-Maßnahmen: Reichweite und Zielgruppenansprache: Facebook und Instagram bieten eine enorme Reichweite, was es Einzelhandelsunternehmen ermöglicht, potenzielle Auszubildende aus verschiedenen Altersgruppen und Hintergründen anzusprechen. Mit gezielten Werbekampagnen und organischen Posts können Unternehmen ihre Zielgruppe genau definieren und relevante Inhalte präsentieren, um das Interesse an Ausbildungsstellen zu wecken. Visuelle Präsentation von Karrieremöglichkeiten: Bilder und Videos sind äußerst wirkungsvoll, um das Arbeitsumfeld, die Teamkultur und die Karrieremöglichkeiten im Einzelhandel darzustellen. Unternehmen können auf Facebook und Instagram Einblicke in den Arbeitsalltag bieten, Mitarbeiterprofile teilen und Karrierewege illustrieren, um potenzielle Auszubildende zu inspirieren und anzusprechen. Erreichung von passiven Bewerbern: Social Media Recruiting bietet eine effektive Möglichkeit, auch passive Bewerber im Einzelhandel anzusprechen. Viele potenzielle Auszubildende sind nicht aktiv auf der Suche nach neuen Karrieremöglichkeiten, aber sie nutzen regelmäßig Plattformen wie Facebook und Instagram. Indem Einzelhandelsunternehmen attraktive Inhalte teilen, die die Vorzüge einer Ausbildung im Einzelhandel hervorheben, können sie das Interesse dieser passiven Bewerber wecken. Durch ansprechende Bilder, Videos und Geschichten können Unternehmen das Interesse dieser Kandidaten am Einzelhandel als Karriereoption anregen und sie dazu ermutigen, sich näher mit den Ausbildungsstellen zu befassen. Die Möglichkeit, über Social Media direkt mit diesen passiven Bewerbern in Kontakt zu treten, ermöglicht es Unternehmen, potenzielle Talente zu identifizieren und sie für Ausbildungsstellen zu gewinnen, auch wenn diese nicht aktiv auf Jobsuche sind. Anzeigen und gesponserte Inhalte: Durch die Schaltung gezielter Anzeigen und gesponserter Inhalte auf Facebook und Instagram können Einzelhandelsunternehmen ihre offenen Ausbildungsstellen einer breiteren Zielgruppe präsentieren. Die präzise Ausrichtung von Anzeigen ermöglicht es Unternehmen, potenzielle Bewerber basierend auf demografischen Merkmalen, Interessen und Verhaltensweisen anzusprechen. Einige Ausbildungsberufe im Einzelhandel, die über Social Media Recruiting beworben werden können, sind: Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel: Während dieser Ausbildung lernen die Auszubildenden, wie sie Kunden beraten, Verkaufsgespräche führen, Waren präsentieren, den Warenbestand verwalten und die Kassenabrechnung durchführen. Sie sind in verschiedenen Abteilungen tätig und erhalten Einblicke in alle Bereiche des Einzelhandels. Verkäufer/Verkäuferin: Verkäufer/innen sind für die Kundenberatung, den Verkauf von Waren, die Warenpräsentation und die Pflege des Verkaufsraums verantwortlich. Sie helfen Kunden bei der Auswahl von Produkten, kassieren und erstellen Rechnungen. Einzelhandelskaufmann/Einzelhandelskauffrau (Schwerpunkt Lebensmittel): Diese Ausbildung konzentriert sich auf den Lebensmitteleinzelhandel. Die Auszubildenden lernen, wie sie frische Lebensmittel präsentieren, die Hygienevorschriften einhalten, Bestellungen aufgeben und den Warenbestand überwachen. Drogist/Drogistin: Drogisten verkaufen Pflege- und Gesundheitsprodukte sowie Kosmetikartikel. Sie beraten Kunden zu verschiedenen Produkten, führen Bestandskontrollen durch und sorgen für eine ansprechende Präsentation der Waren. Fachverkäufer/Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk (Bäckerei, Fleischerei, etc.): Diese Ausbildung richtet sich auf den Verkauf von Lebensmitteln in spezialisierten Geschäften wie Bäckereien oder Fleischereien. Die Auszubildenden lernen, wie sie frische Produkte präsentieren, Kunden beraten und Verkaufsgespräche führen.

bottom of page