1/1

Sie möchten Ihre Vorstellung von guter Pflege und Betreuung in einer starken Gemeinschaft umsetzen? Sie haben Freude an einer professionellen Grund- und Behandlungspflege, bei der Sie als Experte/-in ebenso gefordert sind wie als Mensch?

​​

Für das St. Heriburg - Haus, Münster, ein Pflegeheim für unsere Ordensschwestern, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

Pflegefachkräfte m/w/d in Voll-/Teilzeit (m/w/d)

sowie geringfügig Beschäftigte im Rahmen des Wochenenddienstes

Ihr Profil:
 

  • Sie sind empathisch und haben Freude am Kontakt mit älteren Menschen

  • Wertschätzung im Umgang mit Ordensschwestern ist für Sie selbstverständlich

  • Sie können sich mit den Zielen eines christlichen Hauses identifizieren

Freuen Sie sich auf:

 

  • Eine vielseitige Tätigkeit in einem motivierten Team

  • Ein angenehmes Arbeitsumfeld

  • Unterstützung bei der Fort- und Weiterbildung

  • Eine Vergütung nach den AVR, zuzüglich Altersvorsorge (KZVK)

Für telefonische Auskünfte steht Ihnen unsere Pflegedienstleitung Frau Bußmann

unter Tel. 0251/9337-952 von Mo.- Fr. von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr zur Verfügung.
 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
 

Genossenschaft der Krankenschwestern nach der III. Regel des hl. Franziskus

St. Heriburg - Haus, Pflegedienstleitung Frau Bußmann, 

St. Mauritz - Freiheit 44, 48145 Münster

 

Weitere Informationen zur Ordensgemeinschaft der Franziskanerinnen von Münster,

St. Mauritz, finden Sie unter www.franziskanerinnen-muenster.de

Franziskanerinnen in Münster St. Mauritz

Der Knotenpunkt unseres Ordens ist der Stadtteil St. Mauritz im nordrhein-westfälischen Münster. Dort, oder besser im zehn Kilometer entfernten Ort Telgte nahm unsere bewegte Geschichte ihren Anfang.

 

Münster ist zum einen der Sitz der Provinzleitung – das Bindeglied zwischen den Konventen des Ordens in Deutschland und den Niederlanden sowie deren Vertretung nach außen. In St. Mauritz waltet zum zweiten die Generalleitung ihres weltweiten Amtes.

Und schließlich leben im Konvent St. Mauritz rund 80 Franziskanerinnen. In unmittelbarer Nachbarschaft des Klosters befinden sich das St. Franziskus-Hospital, das Alten- und Pflegeheim „Haus Maria Trost“ und das St. Johannes-Hospiz. Einige der Schwestern arbeiten in diesen Häusern oder in der Stadt; andere sind in der Provinzverwaltung, der Klosterleitung und der Hauswirtschaft tätig. Viele ältere Schwestern werden im ebenfalls nahegelegenen St. Heriburg-Haus betreut.

1/2

powered by

jobtastic